Tag für die Erhaltung der Ozonschicht 2020

16. September 2020 in der Welt

Spektrometer-Aufnahme der Antarktis aus dem Jahr 2001. Der dunkelblaue Bereich beschreibt das Ozonloch.

Am 16. September 2020 ist Tag für die Erhaltung der Ozonschicht. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärte 1994 den 16. September in Anbetracht der dringenden Notwendigkeit, die Ozonschicht zu erhalten sowie zum Gedenken an 16. September 1987, an dem das Montrealer Protokoll unterzeichnet wurde, zum Internationalen Tag für die Erhaltung der Ozonschicht. Das "Montrealprotokoll" reglementiert Substanzen, die zur Zerstörung der Ozonschicht führen und zum Treibhauseffekt beitragen. Das Montrealer Protokoll beruht auf dem Vorsorgeprinzip und ist ein Meilenstein im Umwelt-Völkerrecht.

Die Ozonschicht filtert das Sonnenlicht und verhindert, dass die schädlichen Auswirkungen der ultravioletten Strahlung die Erdoberflache erreichen. Wegen der Zerstörung der Ozonschicht gelangt dort mehr UV-Licht auf die Erdoberfläche, was beim Menschen zu Hautschäden bis hin zum Hautkrebs führen kann. Bei völlig fehlender Ozonschicht droht sogar die Erblindung innerhalb weniger Stunden.

Als Ozonloch wird eine ungewöhnlich starke, geographisch abgegrenzte Abnahme der Ozonschicht bezeichnet, die auf chemischen Abbauprozessen beruht. Das Ozonloch wurde Ende der 1970er Jahre zunächst nur über der Südpolarregion, später (1992) auch über der Nordpolarregion beobachtet. Mittlerweile wird die weltweite Ausdünnung der Ozonschicht durch Satellitenüberwachung gemessen. Zwischen 1996 und 2002 ist die Zerstörung der Ozonschicht Messungen zufolge nicht weiter vorangeschritten, was sich besonders mit ersten Erfolgen des Montreal-Protokolls erklären lässt. (Mit Material von: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)

Wo ist das Event?
Weltweit
Welt
Wann ist das Event?
Mittwoch, 16. September 2020
Noch 361 Tage!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Tag für die Erhaltung der Ozonschicht 2020 - 16.09.2020 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender