Julfest 2017

21. Dezember 2017 in Nordeuropa

In den nordeuropäischen Ländern wird am 21. Dezember 2017 das Julfest gefeiert, welches auch als Fest der Wintersonnnenwende bzw. als das skandinavische Weihnachtsfest Jul bekannt ist. Das Julfest geht auf den heidnischen Brauch der Rauchnächte zurück: zwölf Winternächte, in denen das Haus ausgeräuchert und so von bösen Geistern befreit wurde. Beim modernen Julfest sind keltische, christliche und Naturbräuche zu einem einzigen Fest verschmolzen, bei dem das neugeborene Licht in der längsten Nacht des Winters im Mittelpunkt steht.

Am Julfest isst die Familie gemeinsam und beschenkt sich. Dazu gehört der Julklotz, ein Stück Holz auf welchem Kerzen und sonstiger Schmuck befestigt werden und der dann zwölf Tage lang brennt. Es ist mittlerweile auch üblich, Kuchen in Form eines Julklotzes zu backen und zum Julfest mit der Familie zu verzehren. Die Geschenke heißen "Julklapp" und sind in Papier eingewickelt. Der Beschenkte muss den persönlichen Vers am Geschenk vorlesen, bevor er es auspacken darf. Ein alter Brauch ist der des Julrades. Das aus Stroh geflochtene Rad, früher ein Keltenkreuz, wird angezündet und im Schnee von sich weg gerollt.

Ebenfalls weit verbreitet sind die Julböcke. Diese kleinen aus Stroh geflochtenen Ziegenböcke sind besonders in Schweden sehr beliebt und die Kinder glaubten daran, dass der Julbock ihnen die Geschenke zum Julfest bringt. Mittlerweile glauben die meisten skandinavischen Kinder eher an den Weihnachtsmann, als an den Julbock. Das moderne Julfest in Nordeuropa erinnert immer mehr an das christliche Weihnachtsfest. Ursprünglich aber hatte das Julfest einen heidnischen Ursprung. Natur- und Wintergeister sowie der germanische Göttervater Odin oder Wodan wurden angebetet. Am Julfest wünscht man sich "God Jul", was so viel wie "Frohe Weihnachten" bedeutet.

In der Jahreszeit, in der die Nächte kälter und dunkler sind und sich die Natur zurück zieht, ist das heidnische Julfest aus keltischen und germanischen Einflüssen entstanden. Zur Wintersonnenwende wurde eine Art Wiedergeburt der Natur und aller Lebensgeister gefeiert und erbeten. An keinem anderen Tag steht die Sonne so tief wie zur Wintersonnenwende. Auch beim christlichen Weihnachtsfest geht es um eine Geburt des Lichts in dunkler Nacht. Dass beim Julfest verschiedene Kulturen und Religionen zu einem einzigen Fest verschmolzen sind, ist das besondere an dieser nordeuropäischen Tradition.

Wo ist Julfest?
Nordeuropaweit
Nordeuropa

Wann ist Julfest?
Donnerstag, 21. Dezember 2017
Noch 87 Tage!

Weitere Termine:

Ein kleines Mädchen mit der Aufschrift "God Jul!" auf ihrer Mütze während der Weihnachtszeit.
Ein kleines Mädchen mit der Aufschrift "God Jul!" auf ihrer Mütze während der Weihnachtszeit.
Copyright: Wojciech Gajda, Lizenz: iStockphoto

Feiertage der Weihnachtszeit

1. Advent  •  2. Advent  •  2. Weihnachtstag  •  3. Advent  •  4. Advent  •  Adventszeit  •  Boxing Day  •  Festivus  •  Heiligabend  •  Julfest  •  Nikolaus  •  Weihnachten  •  Weihnachtsoktav

November 2017
M D M D F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Dezember 2017
M D M D F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
  1. Tag der deutschen Einheit
    Di, 03.10.2017
  2. Halloween
    Di, 31.10.2017
  3. Reformationstag
    Di, 31.10.2017
  4. Allerheiligen
    Mi, 01.11.2017
  5. Allerseelen
    Do, 02.11.2017

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumKontaktSpenden
Terminkalender www.kleiner-kalender.de • Deine Events online! • Copyright © 2017