Tag der Russlanddeutschen 2021

28. August 2021 in Deutschland

Der Tag der Russlanddeutschen ist ein deutscher Gedenktag, der am 28. August 2021 stattfindet und an das Stalin-Dekret erinnert. Der Tag wird seit 1982 jedes Jahr begangen und erinnert an den 28. August 1941 sowie das Leid der Russlanddeutschen. Nach Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden die Deutschen in Russland entsprechend dem Erlass des Obersten Sowjets ab eben diesem Tag innerhalb weniger Wochen aus den europäischen Teilen der Sowjetunion nach Osten zwangsdeportiert. Ziele waren vor allem Sibirien, Kasachstan und der Ural. Die Umsiedlung sollte eine Kollaboration der Russlanddeutschen mit Nazi-Deutschland verhindern.

Die Sowjetunion wurde mit dem Überfall durch Deutschland am 22. Juni 1941 in den Zweiten Weltkrieg gezogen. Ab diesem Zeitpunkt begannen Deportationen nach sozialpolitischen und ethnischen Kriterien und bald darauf ganzer Völker. Rund zwei Monate dauerte es ab diesem Vorfall bis zur Zwangsdeportation der Russlanddeutschen, die bis dahin und seit der Zeit Katharinas der Großen mit großzügigen Privilegien in Russland lebten. Sogar eine deutsche Republik in der UdSSR bestand an der Wolga.

Die meisten Russlanddeutschen waren zur Zeit der Deportation im Alter zwischen 14 und 60 Jahren. Sie mussten nach ihrer Verschleppung in Arbeitslagern harte Zwangsarbeit leisten. Mehrere Hunderttausend starben vor allem wegen der schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen vor Ort oder mangels medizinischer Versorgung.

Als Russlanddeutsche wird die ethnisch deutsche und deutschstämmige Minderheit in Russland bezeichnet, die inzwischen überwiegend nach Deutschland übergesiedelt ist. Oft werden auch deutschstämmige Einwohner Kasachstans und Usbekistans als Russlanddeutsche bezeichnet. Um Begriffsverwechslungen zu vermeiden, ist es eindeutiger von „Deutschen aus Russland“ zu sprechen.

Während den Russlanddeutschen in ihren Herkunftsgebieten teils noch heute ihre Deutschstämmigkeit vorgeworfen wird, werden Deutsche aus Russland in Deutschland häufig als Ausländer oder als Russen eingestuft. Dies ist vor allem der Fall, wenn sie Deutsch mit Akzent sprechen oder sich untereinander auf Russisch unterhalten. Insgesamt sind Russlanddeutsche verglichen mit anderen Gruppen mit Migrationshintergrund jedoch recht gut in die deutsche Gesellschaft integriert. Der Tag der Russlanddeutschen erinnert an den mühevollen Weg, der hierzu gegangen werden musste.

Wo ist Tag der Russlanddeutschen?
Deutschlandweit
Deutschland
Wann ist Tag der Russlanddeutschen?
Samstag, 28. August 2021
Noch 310 Tage!

Weitere Termine:

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Tag der Russlanddeutschen 2021 - 28.08.2021 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender