Abgabetermin Steuererklärung 2021

31. Juli 2021 in Deutschland

Deckblatt einer Mappe mit Steuerunterlagen.

Am 31. Juli 2021 ist die offizielle Abgabefrist der Steuererklärung für das Jahr 2020. Die Einkommensteuererklärung muss immer bis zum 31. Juli des auf den Veranlagungszeitraum folgenden Jahres abgegeben werden, wenn man grundsätzlich zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist oder vom Finanzamt veranlagt wurde. Nachdem jahrzehntelang der 31. Mai als Abgabefrist galt, hat sich dieses Datum 2019 geändert. Seitdem haben Steuerzahler*innen zwei Monate mehr Zeit, die Steuererklärung für das Vorjahr einzureichen. Entsprechend gibt es jedoch auch mehr Sanktionen bei einer verspäteten Abgabe der Steuererklärung.

Fällt der 31. Juli auf ein Wochenende, verschiebt sich das Abgabedatum der Steuererklärung auf den darauffolgenden Montag. Verpflichtet zur Abgabe ist nicht jeder, deshalb sollte man das zunächst für sich selbst prüfen. Eine freiwillige Abgabe der Steuererklärung ist mit einer Frist von vier Jahren möglich, die Fristverlängerung ist ausgeschlossen. Wieso sollte man freiwillig eine Steuererklärung abgeben? Das kann sich vor allem bei einer möglichen Rückzahlung lohnen. Beispielsweise wenn man nur zeitweise beschäftigt war wie beim Berufseinstieg, geheiratet hat, ein Kind bekommen hat, hohe Werbekosten hatte, Student*in oder alleinerziehend ist.

Für „von Angehörigen der steuerberatenden Berufe vertretene Steuerpflichtige“ - also für jeden, der auf einen Steuerberater oder einen Lohnsteuerverein zurückgreift - gewähren die Finanzämter übrigens eine Fristverlängerung auf den letzten Tag im Februar des übernächsten Jahres. Beispiel: Die Steuererklärung für 2020 muss dann nicht bis Ende Juli 2021 eingereicht werden, sondern erst bis Ende Februar 2022. Mögliche Sanktionen für eine verspätete Abgabe sind Steuerschätzung, Zinsen, Verspätungszuschlag und Zwangsgeld.

Verpflichtet zur Abgabe einer Steuererklärung ist man definitiv, wenn das Finanzamt einen dazu auffordert. Ansonsten ist man es unter anderem in diesen Fällen: Selbständige; ein individueller Freibetrag, der die monatlich abgeführte Lohnsteuer senkt; der Erhalt von über 410 Euro Lohnersatzleistungen - wie Arbeitslosen-, Kranken-, Eltern- oder Kurzarbeitergeld. Gemeinsam veranlagte Ehepaare der Steuerklasse 4 ohne Faktor sind nicht verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben - oftmals gibt es hier allerdings Rückzahlungen vom Finanzamt, weshalb sich das lohnt.

Die Steuererklärung ist eine Erklärung, mit der man dem Finanzamt die Tatsachen offenlegt, die ihm die Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen und die Festsetzung der Steuer ermöglicht. Für die Steuererklärung muss üblicherweise ein amtlich vorgeschriebener Vordruck verwendet werden. In Deutschland kann die Steuererklärung seit 1999 auch elektronisch via ELSTER übermittelt werden. Eine digitale Übermittlung kann sehr nützlich sein, wenn man die Steuerklärung erst „auf den letzten Drücker“ am Tag der Abgabefrist einreicht.

Wo ist Abgabetermin Steuererklärung?
Örtliches Finanzamt
Deutschland
Wann ist Abgabetermin Steuererklärung?
Samstag, 31. Juli 2021
Noch 305 Tage!

Weitere Termine:

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Abgabetermin Steuererklärung 2021 - 31.07.2021 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender