Jom haScho’a 2020

21. April 2020 in der Welt

27. Nisan 5780

Der israelische Nationalfeiertag Jom haScho’a ist der Tag des Gedenkens an Shoa und Heldentum und findet jährlich am 27. Nisan, also 2020 am 21. April statt. Shoa oder Schoah kommt vom jiddischen Wort ha’Schoah und bedeutet großes Unheil. Gemeint ist damit der Völkermord während des Nationalsozialismus, welcher die komplette Ausrottung des jüdischen Volkes zum Ziel hatte. Etwa sechs Millionen jüdische Menschen wurden damals in Europa systematisch ermordet. Zu ihrem Gedenken werden am Vorabend des 27. Nisan sechs Fackeln in einer Zeremonie entzündet.

Festgelegt wurde das Datum des Jom haScho’a in der Knesset, der Versammlung des Einkammerparlaments in Israel am 21. April 1951. Jedes Jahr findet zu Jom haScho’a eine Andachtszeremonie in der Yad Vashem, der Gedenkstätte der Märtyrer und Helden des Staates Israel im Holocaust, statt. In Israel bleiben an diesem Tag viele Institutionen geschlossen und alle Flaggen wehen auf Halbmast. Um 10 Uhr ertönt ein zweiminütiger Sirenenton - währenddessen stoppt der Verkehr und alle Bürger verharren schweigend in Andacht. Es ist üblich an diesem Tag Blumen zu den sechs Gedenkfackeln zu bringen und zwischen dem KZ Auschwitz und dem KZ Birkenau findet der Marsch der Lebenden statt.

In jenen Jahren, da der 27. Nisan auf einen Freitag oder Samstag fällt, findet dieser Gedenktag am Donnerstag vorher statt, da Trauertage im Judentum nicht an einem Schabbat zelebriert werden dürfen. Fällt Jom haScho’a auf einen Sonntag, findet er am Montag danach statt.

Wo ist das Event?
Weltweit
Welt
Wann ist das Event?
Dienstag, 21. April 2020
Noch 161 Tage!

Weitere Termine:

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Jom haScho’a 2020 - 21.04.2020 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender