Welttag der Poesie 2020

21. März 2020 in der Welt

Ein ergriffener Poet mit einem Buch.

Zum Welttag der Poesie am 21. März 2020 wird es literarisch. Der Tag wurde von der UNESCO ausgerufen und wird seit 2000 jährlich gefeiert. Er soll in einem Zeitalter, in dem neue Informationstechnologien dominieren, an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern.

Außerdem soll mit dem Welttag der Poesie ein interkultureller Austausch gefördert werden. Weltweit finden Lesungen und Ausstellungen statt und in den Medien werden lyrische Werke rezitiert. Poetische Werke werden an diesem Tag veröffentlicht und Poesie-Preise vergeben. Zielgruppe des Tages sind vor allem auch Schüler: Auf der ganzen Welt sollen sie zur Feier des Tages Gedichte rund um Gewalt und Frieden schreiben.

Um 11:30 Uhr (MEZ) am Welttag der Poesie trommeln Kinder und Jugendliche weltweit für den Frieden. Das Symbol der Trommel hat die Unesco gewählt, da diese in der Geschichte der Menschheit oft genug geschlagen wurde, um Menschen in den Krieg zu schicken. Hier steht sie nun für Frieden. (Mit Material von: Wikipedia)

Wo ist Welttag der Poesie?
Weltweit
Welt
Wann ist Welttag der Poesie?
Samstag, 21. März 2020
Noch 270 Tage!

Weitere Termine:

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Welttag der Poesie 2020 - 21.03.2020 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender