Hybride Sonnenfinsternis

20. April 2023 in Südöstliches Asien, Südostasien, Australien, Philippinen, Neuseeland

Diamantringeffekt bei einer Sonnenfinsternis

Bei einer hybriden Sonnenfinsternis - auch ringförmig-totale Finsternis genannt - ist der Kernschatten des Mondes nur am Anfang und am Schluss (manchmal nur an einem von beiden) zu kurz, um die Erdoberfläche zu erreichen. In der Mitte seiner Bahn trifft er aber wegen der Kugelform der Erde deren Oberfläche. Eine hybride Sonnenfinsternis beginnt und endet somit (meistens) als ringförmige Finsternis. Dazwischen ist sie total. Am Ort des Übergangs sind beide Phasen je für einen winzigen Augenblick beobachtbar. Die Totalität dauert überhaupt nur wenige Sekunden.

Diese Form der Sonnenfinsternis ist recht selten und macht im langjährigen Kanon nur ca. 1 % aller Fälle aus. Ein Beispiel ist die Finsternis vom 8. April 2005. Im Maximum war die Totalitätszone im östlichen Pazifik vor Costa Rica und Panama nur 27 Kilometer breit, die Totalitätsdauer betrug nur 42 Sekunden. Die nächste derartige Finsternis findet erst 2013 statt. (Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)

Wo ist das Event?
Flächendeckend
Südöstliches Asien, Südostasien, Australien, Philippinen, Neuseeland
Wann ist das Event?
Donnerstag, 20. April 2023
04:17 Uhr
Noch 1487 Tage!

Weitere Termine:

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Hybride Sonnenfinsternis - 20.04.2023 - Südöstliches Asien, Südostasien, Australien, Philippinen, Neuseeland – Copyright © 2019 Kleiner Kalender